Sonntag, 30. März 2014

[Neuzugänge] März 2014

Wuhu! Ich habe es geschahaft!!! Ich habe einen Monat lang nicht bei ReBuy bestellt :) Das ist eine große Leistung für mich, da ich sonst jeden Monat bei ReBuy bestelle. Trotzdem gab es sehr viele Neuzugänge, obwohl ich das eigentlich nicht geplant hatte ^^' 22 Neuzugänge! Unglaublich! Ich hoffe, nächsten Monat werden es nicht so viele, da ich meinen SuB ja eigentlich abbauen will.

Buchhandel:
Servamp habe ich mir gekauft, um mich auf die Buchmesse vorzubereiten, da die Mangaka dort signieren sollte. Leider war die Schlange so lang, dass ich gar nicht mehr dran kam :( 

Eines Tages liest Mahiru eine streunende Katze auf. Die böse Überraschung: Das süße Kätzchen ist ein Vampir – und zwar einer der sieben Servamps. Diese gehen mit ihrem Meister einen Vertrag ein, ihm für sein Blut zu Diensten zu sein. Was dem pflichtbewussten Mahiru aber gar nicht passt – »Sleepy Ash« ist ausgerechnet der Servamp der Trägheit! Doch im Kampf gegen einen missmutigen Vampir müssen sich die beiden zusammenraufen …

Jacob hasst die Farbe Orange. Und er hasst es, wenn sein gewohnter Tagesablauf gestört wird. Routinen sind für ihn lebenswichtig, denn er leidet unter dem Asperger-Syndrom. Doch dann wird seine Erzieherin erschlagen, und Jacob wird des Mordes verdächtigt. Die von seiner Mutter Emma mühsam erkämpfte Normalität bricht zusammen. Alle Beweise sprechen gegen Jacob. Doch Emma nimmt den Kampf auf. Denn es geht darum, ihren Sohn vor dem Gefängnis zu bewahren - und um die Rechte von Menschen, die anders sind.
Als ich Servamp gekauft habe, bin ich über dieses Buch gestolpert. Da ich "19 Minuten" von der Autorin so toll fand und das Buch nur 4,99 € gekostet hat (für ein eingeschweißtes neues Hardcover!), konnte ich nicht widerstehen und musste es ebenfalls mitnehmen.


 
Es könnte so schön sein! Choko hat endlich ein Date mit ihrem Schwarm Hajime. Doch gerade als sie das Haus verlassen will, stürmt ihr überfürsorglicher Bruder hinterher. Sie stürzen die Treppe herunter und nachdem sie sich unten wieder aufgerappelt haben, stehen sie im falschen Körper da! Choko ist völlig verzweifelt und zwingt ihren Bruder, für sie auf das Date zu gehen und es ja nicht zu vermasseln! Und wie es der Liebesgott so will, findet Hajime den Bruder in Chokos Körper äußerst anziehend! Wie soll sich dieses Liebesdreieck nur jemals wieder auflösen?


Es könnte so schön sein! Choko hat endlich ein Date mit ihrem Schwarm Hajime. Doch gerade als sie das Haus verlassen will, stürmt ihr überfürsorglicher Bruder hinterher. Sie stürzen die Treppe herunter und nachdem sie sich unten wieder aufgerappelt haben, stehen sie im falschen Körper da! Choko ist völlig verzweifelt und zwingt ihren Bruder, für sie auf das Date zu gehen und es ja nicht zu vermasseln! Und wie es der Liebesgott so will, findet Hajime den Bruder in Chokos Körper äußerst anziehend! Wie soll sich dieses Liebesdreieck nur jemals wieder auflösen?

Buchmesse:
Anais Hendricks ist fünfzehn und sitzt auf dem Rücksitz eines Polizeiautos. Ihre Schuluniform ist blutverschmiert, und am anderen Ende der Stadt liegt eine Polizistin im Koma. Doch Anais kann sich da an nichts erinnern. Jetzt ist sie auf dem Weg ins Panoptikum, eine Besserungsanstalt für schwer erziehbare Jugendliche, die für das Waisenkind am Ende einer langen Kette von Heimen und Pflegefamilien steht. Das Panoptikum, ein ehemaliges Gefängnis im Niemandsland der Provinz, scheint wie gemacht für Anais, die mittlerweile sowieso denkt, sie sei ein Experiment, das Objekt einer Reihe von Versuchen, die zeigen sollen, wann ein Mensch zerbricht. Während Anais mit ihrer schwierigen Vergangenheit ringt und sich mit Mut und Fantasie durch ein Fürsorgesystem boxt, das ihr einen Schlag nach dem anderen versetzt, findet sie in den anderen Jugendlichen des Panoptikums fast so etwas wie eine Familie. Eine Familie, die sich ihre eigenen Mythen und Legenden schafft und deren Bande stärker sind als das System, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Es sei denn, du hast ein Haifischherz und Freunde, die dir helfen, ihm zu folgen ...

Eine kleine Bäckerei in Paris, mitten in den Wirren des Zweiten Weltkriegs. Ein Soldat, dem in einem Akt der Güte das Leben geschenkt wird und der damit das Richtige tut. Eine mutige junge Frau, die offene Arme hat für ein Neugeborenes ohne Namen. Und ein Autor, der die Geschichte dieser Menschen in einer wunderbar zarten, eleganten Prosa erzählt – und dabei die unglaubliche Wucht menschlichen Schicksals entfaltet. Als Martin schon fast alt genug für die Schule ist, erzählen ihm seine Eltern, dass ihnen vor einigen Jahren, mitten in den Kriegswirren, ein Fremder ein Baby auf den Arm gedrückt hat: ihn selbst. Er braucht Jahre, um seine Herkunft zu begreifen – und er braucht sein ganzes Leben, um dem Mann zu begegnen, der ihn einst gerettet hat. Und auch dann weiß er nicht, wer da vor ihm steht. Inspiriert durch eine wahre Geschichte, erzählt Simon van Booy davon, wie unsere Leben untrennbar miteinander verbunden sind. Davon, dass die Welt nur scheinbar ein fremder Ort ist und die Menschen darin uns näher sind, als wir ahnen.

Eines der phantasievollsten und souveränsten Debüts des Jahres, geschrieben von einem Schweizer, der damit als 18-Jähriger zum Bestsellerautor in Amerika wurde: Ein schüchterner Junge zieht aus, seine Schwester zu suchen, und findet nicht nur einen Freund, sondern muss – vielleicht – auch die Welt retten.

Al Bornstein durchlebt eine behütete Kindheit. Doch schon früh hat er das Gefühl, im falschen Körper zu stecken. Mit Anfang zwanzig überzeugen ihn Scientologen, dass Körper lediglich die Hüllen geschlechtsloser Seelen sind. Er tritt der Sekte bei und bleibt zwölf Jahre lang ein ranghohes Mitglied. Als er erfährt, dass die von ihm akquirierten Spendengelder veruntreut werden, fällt er vom Glauben ab. Al verlässt die Sekte und macht sich mutig auf den Weg, sein eigenes Schicksal zu ergründen. Er wird zu Kate Bornstein, die heute in New York lebt und eine glückliche Beziehung mit einer Frau führt. Allein in Deutschland vermerkt das Transsexuellengesetz derzeit 11.514 betroffene Personen, nach Schätzungen kann jedoch von circa hundertsiebzigtausend Fällen ausgegangen werden. Das Buch stellt den authentischen Bericht einer Betroffenen dar und schildert eindringlich die Suche nach der eigenen Identität. Gleichzeitig bietet es einen Blick hinter die Kulissen der umstrittenen Organisation Scientology. Die ungewöhnlichste Autobiografie des Jahres. Verbindet mit der Suche nach sexueller, spiritueller und sozialer Identität mehrere hochrelevante Themen.
Bienenstich-Cupcake, Himbeer-Käsekuchen im Glas oder eine zitroniges Mohndieu-Törtchen - hier ist der Beweis: Backen ist köstlicher Lifestyle und eine wunderbar kreative Angelegenheit! Mit außergewöhnlichen Rezepten, von easy-peasy bis hin zu kleinen Meisterwerken, kann jeder Backwerke mit Wow-Effekt zaubern. Dazu die liebevollen Deko-Tipps mit detaillierten DIY-Bastelanleitungen und die fantastischen mal kalten, mal warmen Getränkeideen, und der Backauftritt ist perfekt - denn all you need is sweet.
Ich habe das Buch schon durchgeschaut und muss sagen, dass die Bilder sehr lecker aussehen, aber ich würde die Rezepte nicht nachbacken, auch wenn ich keine Veganerin wäre, da die Rezepte extrem ungesund sind.

Immer wieder taucht er in Rebeccas Umgebung auf, der geheimnisvolle Lucian, der keine Vergangenheit hat und keine Erinnerungen. Sein einziger Halt ist Rebecca, von der er jede Nacht träumt. Und auch Rebecca spürt vom ersten Moment an eine Anziehung, die sie sich nicht erklären kann. Aber noch bevor sie erfahren können, welches Geheimnis sie teilen, werden sie getrennt. Mit Folgen, die für beide grausam sind. Denn das, was sie verbindet, ist weit mehr als Liebe.

Der Oberschüler Kyosuke Kai findet sich selbst weder besonders attraktiv noch ist er sportlich oder hat ein aufregendes Hobby. Dennoch lässt sich seine Mitschülerin Yukino Shiroi auf sein Angebot ein, probeweise "miteinander zu gehen". Als sie bei ihm zu Hause Regale voller sexy Mangas entdeckt, hat er schon Sorge, sie damit zu vergraulen. Doch es kommt anders - sie gesteht ihm ihre Liebe! Denn ihr Traum ist es, allseits beliebte sexy Mangas zu zeichnen.

Liar Game lautet der Name eines spannenden Taktik- und Verwirrspiels, in dem es gilt, seine Gegner zu belügen und zu hintergehen. Hier tritt der Bestseller aus Japan in die großen Fußstapfen der Death Note-Reihe und bietet ebenbürtige Action, fesselnde Verbalschlachten und ausgeklügelte Strategiekriege, die ein ums andere Mal plötzlich eine ganz neue Perspektive ermöglichen! Die hoffnungslos naive Nao landet urplötzlich mitten in einem Sumpf aus Lügnern und Betrügern: dem Liar Game. Die Regeln sind einfach. Sie bekommt 100.000 Yen und einen Gegenspieler. Wenn sie das Geld nach 30 Tagen noch besitzt, ist alles gut. Wenn sie es sich abluchsen lässt, macht sie Schulden. Und wenn sie selbst vom Feind stehlen kann, darf sie es behalten. So einfach und doch so heimtückisch. In jedem folgenden Band werden den Spielern neue Spielvarianten vorgesetzt, neue Teilnehmer und neue Risiken werden definiert und das Lügen und Betrügen nimmt von Mal zu Mal neue, atemberaubende Dimensionen an.

Sakuya, ein Vampir und noch dazu ein Abkömmling Tsubakis? Wie wird Mahiru auf diese Neuigkeit reagieren und gibt es noch eine Rettung für seinen Freund? Und wie viele Servamps werden Mahiru letztendlich zur Seite stehen, wenn es zum Kampf kommt?



Rezensionsexemplare:
In den Wirren des vietnamesischen Bürgerkriegs wird ein junges Mädchen weitergereicht; erst bei der dritten »Mutter«, einer Lehrerin, findet Mãn ein Zuhause. Doch dann entscheidet sich auch die neue Mutter, sie in die Ferne zu schicken: in eine arrangierte Ehe mit einem älteren Mann, der nach Kanada ausgewandert ist. Zuerst nimmt die junge Frau die neue Heimat nur durch die Luke der kleinen Suppenküche wahr, die dem ungleichen Paar den Lebensunterhalt sichert. Doch dann besinnt sie sich auf ein Vermächtnis, das ihr die Mutter mitgegeben hat: die Kunst des Kochens, die Sprache der Gewürze, die zugleich die der Sehnsucht ist und in der jedes Kraut, jede Zutat eine besondere Bedeutung hat, eine Geschichte erzählt. Bald werden sie und ihre Kunst entdeckt – und mit dem Erfolg entdeckt sie sich selbst, findet eine neue Sprache, in der auch Wünsche und Sehnsüchte zu Wort kommen dürfen. Bis sie schließlich einem anderen »Fremden« begegnet und eine so überraschende wie unbedingte Liebe ihr die Möglichkeit eines neuen Lebens aufzeigt. In Kim Thúys berührendem Exilroman verbindet sich der Duft der Gewürze mit der Sehnsucht nach einem Leben, das die Möglichkeit der Liebe einschließt.

In einer regnerischen Freitagnacht wird Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, aufgegriffen, als er nackt eine Autobahn entlangwandert. Professor Martin ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Dieser neue Andrew ist nicht begeistert von seiner neuen Existenz. Er hat eine denkbar negative Meinung von den Menschen. Jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermäßigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: Kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein? Und was sind das für seltsame Gefühle, die ihn überkommen, wenn er Debussy hört oder Isobel, der Frau des Professors, in die Augen blickt?
Dieses Buch habe ich schon gelesen und es war sooo schön Hier könnt ihr meine Rezi zu dem Buch lesen.

Das Beste kommt doch noch. Ich heiße Gabi König. In sechs Monaten werde ich sechzig. Meine Töchter sind aus dem Haus, nur Maxi, der Jüngste, streckt seine Füße noch unter unseren Tisch. Horst ist Lehrer und geht bald in den Ruhestand. Er möchte, dass ich aufhöre zu arbeiten und wir dann mit dem Wohnmobil durch die USA touren. Ich bin mir nicht sicher, ob Dauerferien unserer Ehe bekommen. Keinen «Papa ante Portas» bitte! Außerdem macht mir die Arbeit als Buchhändlerin Spaß. Auch wenn unser Filialleiter meine Klassikerabteilung für unrentables Gedöns hält und mich immer öfter in die Abteilung „Horror und Vampire“ verbannt. Tja, so schlingere ich im Zickzackkurs durch diese Monate: Ich lasse mich zu einem Campingurlaub in Italien überreden, mir von einem Bestseller schreibenden Pater ins Dekolleté schauen, lerne viel über Wein und das Liebesleben des Bielefelder Sanitärhandels, stehe plötzlich meiner alten Jugendliebe gegenüber. Und ich treffe eine Entscheidung.

Eines Tages ist er einfach da. Ein schimmerndes weiches Bündel namens Cash. Vom ersten Moment an schließt Mackenzie den Hund in sein Herz. Auch Cash spürt sofort, bei Mackenzie ist sie geborgen. Vielleicht, weil beide irgendwie einsam sind. Vielleicht, weil beide Schlimmes erlebt haben. Cash und Mackenzie gehören zusammen, so viel steht fest. Doch dann setzt Mackenzies Vater den Hund aus. Denn Cash ist ein Pitbull. Und eine Gefahr, sagen die Leute. Mackenzie zerreißt es beinahe das Herz. Aber Cash versucht alles, um zu Mackenzie - zu ihrem Jungen - zurückzukehren. Und dabei gelingt ihr schier Unmögliches: Sie macht Menschen zu besseren Wesen.

Bibliothek:
Selbst der Tod hat ein Herz …
1939, Nazideutschland. Liesel lebt bei Pflegeeltern in der Himmelstraße in Molching. Sie sieht die Juden nach Dachau ziehen. Sie erlebt die Bombennächte über München. Und überlebt: weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat. Sie – und die Menschen aus der Himmelstraße.Molching bei München. Hans und Rosa Hubermann nehmen die kleine Liesel Meminger bei sich auf – für eine bescheidene Beihilfe, die ihnen die ersten Kriegsjahre kaum erträglicher macht. Für Liesel jedoch bricht eine Zeit voller Hoffnung, voll schieren Glücks an – in dem Augenblick, als sie zu stehlen beginnt. Anfangs ist es nur ein Buch, das im Schnee liegen geblieben ist. Dann eines, das sie aus dem Feuer rettet.Eine Diebin zu beherbergen, wäre halb so wild, sind die Zeiten doch ohnehin barbarischer denn je. Doch eines Tages betritt ein jüdischer Faustkämpfer die Küche der Hubermanns …

Der heiß ersehnte neue Band von Yun Kougas Loveless bietet wieder alles, was sich das weibliche Manga-Leserherz wünscht. Ritsuka mit seiner niedlich-unschuldigen Art schleicht sich mühelos in alle Herzen und auch der attraktive Soubi weiß, wie er seine faszinierende, zwielichtige Ausstrahlung einzusetzen hat. Das berauschende Artwork mit flauschigem Öhrchenbonus und eine Lovestory voller Emotionen macht aus Loveless ein herausragendes Shojo-Highlight, an dem kein Fan vorbeikommt!

Ausgeliehen:
Auf dem Rückweg von der Buchmesse nach Hause habe ich mich mit dem Freund von meinem Vater über Bücher unterhalten. Irgendwann sind wir aus Thriller zu sprechen gekommen und er meinte, dass er gerade "Fünft" ausgelesen hat. Er wollte es meinem Vater mitgeben, wenn sie sich das nächste Mal treffen. Und jetzt hat er mir gleich drei Bücher ausgeliehen! Ich frage mich, wann ich die alle lesen soll...

Wallander soll die brutalen Morde an fünf Männern - alles scheinbar achtbare Bürger - aufklären. Wallanders siebter FallBei der Mordserie, die Kurt Wallander gerade aufzuklären hat, kann es selbst erfahrenen Polizisten kalt den Rücken hinunterlaufen: Einen alten Mann findet man in einer Pfahlgrube aufgespießt, einen anderen halbverhungert, beinahe nackt an einen Baum gebunden und erwürgt. Ein dritter wurde in einem mit Steinen beschwerten Sack in einem See ertränkt. Die Opfer scheinen auf den ersten Blick achtbare Bürger gewesen zu sein, doch stellt sich bei genaueren Nachforschungen sehr bald heraus, dass auch sie Frauen grausam misshandelt haben. Wenn nun aber der Mord die Rache eines Opfers an Mördern und Vergewaltigern ist, muss Wallander sich beeilen, bevor das nächste, noch grausamere Verbrechen geschieht ...
Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. An der bezeichneten Stelle wartet ein grausiger Fund: eine Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und ein Rätsel, dessen Lösung zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. In einer besonders perfiden Form des Geocachings, der modernen Schnitzeljagd per GPS, jagt ein Mörder das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von einem Leichenteil zum nächsten. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird kurz darauf getötet, und die Morde geschehen immer schneller. Den Ermittlern läuft die Zeit davon, sie ahnen, dass erst die letzte Station ihrer Rätselreise das entscheidende Puzzleteil zutage fördern wird ...

Tora Hamilton lebt erst seit kurzem auf den Shetlandinseln, als sie auf ihrem Grundstück eine schreckliche Entdeckung macht: Sie findet die Leiche einer Frau, die drei mysteriöse Runen auf dem Rücken trägt. Die Unbekannte war das Opfer eines brutalen Mordes, und gemeinsam mit der Polizistin Dana Tulloch will Tora der Sache auf den Grund gehen. Dabei kommt sie einem dunklen Geheimnis um verschwundene Frauen auf die Spur, das auf unheimliche Weise mit den Sagen der Shetlands verknüpft ist …
Mitreißende Spannung vor der düster-bedrohlichen Kulisse der Shetlandinseln.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke, aber leider sehr viele. Ich hoffe, dass sie alle gut sind.
      LG Celine ★彡

      Löschen
  2. Wow das sind wirklich tolle Bücher!
    'Das Mädchen mit dem Haifischherzen' fand ich richtig gut und ich bin schon gespannt was du zu dem Buch sagst.
    'Ich und die Menschen', hört sich sooo toll an und es steht auch schon seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste. Allein das Cover sieht schon so traumhaft schön aus *---*
    Das sind ja ziemlich viele Manga x'D Ich selbst bin ich kein Manga-Leser. Dafür mag ich Animes umso lieber. Meine Lieblinge sind da One Piece, Fairy Tail und Shiki ♥
    Von Ursula Poznanski hab ich übrigens noch 'Erebos' auf dem SuB und ich bin schon sehr gespannt auf das Buch!

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hoffe, dass sie mir gut gefallen werden.
      Ich bin eher der Mangafan, da ich mich für Filme und Animes viel zu schnell ablenken lasse und die Lust verliere weiterzuschauen ^^ Von den Animes, die ich aber gesehen habe sind meine Lieblinge Vampire Knight, Death Note und Sekaiichi Hatsukoi.
      Ich muss gestehen, dass ich Erebos abgebrochen habe, da ich nicht so der Computerspiele-Typ bin ^^'
      LG Celine ★彡

      Löschen
  3. Das sind aber wirklich vielfältige Neuzugänge - das sorgt immerhin auch für Abwechslung. Das einzige Buch, welches ich schon gelesen habe, ist "Die Bücherdiebin" - das kann ich dir dafür aber auch wirklich empfehlen. Eine unglaublich berührende Handlung verbunden mit einer ungewohnten Erzählperspektive. Wirklich toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt ^^ Die Bücherdiebin lese ich ja gerade. Allerdings finde ich es gerade nicht sooo spannend.
      LG Celine ★彡

      Löschen
  4. Ich wünsche dir viiieel Lesevergnügen mit "Lucian" und "Die Bücherdiebin". "Lucian" ist eines der wenigen Bücher, die mich mit ihrer Art total beeindruckt haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Lucian habe ich vor Ewigkeiten mal als Hörbuch gehört, werde es aber bald noch einmal lesen :)
      LG Celine ★彡

      Löschen
  5. Lucian ist ein total tolles Buch <3 Ich muss es unbedingt noch mal lesen! :)
    Die Bücherdiebin ist auch schon etwas her, dass ich es gelesen habe, aber ich fand es damals total schön (und traurig) und besonders wundervoll geschrieben *_* Aber da war ich am Samstag im Kino im Film drin und ich kann nur sagen: Eine der besten Buchverfilmungen, die ich je gesehen habe, ein absolut gelungener Film! :) Kann ich nur empfehlen ;)

    Viele Grüße und viel Spaß beim Lesen ;)
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich? Ich bin noch am Überlegen, ob ich mir den Film anschaue oder nicht...
      Danke, den werde ich haben (nicht ;)).
      LG Celine ★彡

      Löschen

Wer Rechtschreibfehler findet. darf sie behalten ;)