Sonntag, 23. November 2014

[Celine rezensiert...] Letztendlich sind wir dem Universum egal von David Levithan

Infos zum Buch:
Fortsetzung: ???
Sprache: deutsch
Verlag: Fischer FJB (März 2014)
Seitenzahl: 400
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Zitat:
"Obwohl ich jeden Morgen in einem anderen Körper aufwache, hatte ich bisher immer das Gefühl, alles unter Kontrolle zu haben. Das Gefühl habe ich jetzt absolut nicht mehr. Jetzt sind noch andere Menschen beteiligt." (Seite 107)

Inhalt:
Die Geschichte einer ungewöhnlichen ersten großen Liebe – und ein phantastischer Roman, wie er realistischer nicht sein könnte
Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren.
Doch dann verliebt A sich unsterblich in Rhiannon. Mit ihr will er sein Leben verbringen, für sie ist er bereit, alles zu riskieren – aber kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein?
Wie wäre das, nur man selbst zu sein, ohne einem bestimmten Geschlecht oder einer bestimmten Familie anzugehören, ohne sich an irgendetwas orientieren zu können? Und wäre es möglich, sich in einen Menschen zu verlieben, der jeden Tag ein anderer ist? Könnte man tatsächlich jemanden lieben, der körperlich so gestaltlos, in seinem Innersten aber zugleich so beständig ist?

Meinung:
Ich habe mich sooo sehr auf dieses Buch gefreut und wollte es unbedingt haben, als es rausgekommen ist, da es mich erstens vom Inhalt sehr angesprochen hat und zweitens so sehr in den Himmel gelobt wurde. Als ich es dann von meinen lieben Unicorns zum Geburtstag bekommen habe, traute ich mich aber nicht es zu lesen, da ich es mir für eine gute Zeit aufheben wollte, in der ich mich voll und ganz auf das Buch konzentrieren kann. Gleichzeitig hatte ich Angst davor, dass mir das Buch nicht gefallen würde, da mir das schon mit anderen gehypten Büchern passiert ist. Diese Angst war letztendlich aber unbegründet.
Sowohl den englischen und deutschen Titel als auch beide Cover find ich sehr toll, da beides in gleicherweise zur Geschichte passt.
Die Geschichte wird von A aus der Ich-Perspektive berichtet und spielt unter anderem in Maryland, Laurel, Baltimore und Anapolis in der Gegenwart.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er sich gut lesen lässt. Die kurzen Kapitel tun ihr übriges und man ist schnell mit dem Buch durch.
Die beiden Protagonisten A und Rhiannon waren beide sehr tiefgründig und sehr sympathisch, da A beispielsweise den Menschen, in deren Körper er steckt, bei ihren Problemen helfen möchte, sich aber zurückhält, da es ja nicht sein Leben ist. Rhiannon ist sehr ehrlich und verständnisvoll gegenüber A, auch was ihre Gefühle angeht. Ihren inneren Konflikt bezüglich A konnte ich sehr gut nachvollziehen. Auch die Einzelschicksale der Personen, in die A geschlüpft ist, waren alle sehr unterschiedlich und interessant.
Was mich sehr beeindruckt hat, war, dass dieses Buch sich von den üblichen Jugendbüchern abhebt, die meist immer nach dem gleichen Strickmuster verlaufen. Die originelle Idee mit dem Körperwechsel habe ich bis jetzt nur in einem anderen Buch vorgefunden, das aber weit schlechter umgesetzt wurde als dieses hier. Allerdings haben mir manchmal die Erklärungen gefehlt. Man erfährt zum Beispiel erst zum Ende des Buches, warum A nur innerhalb der USA in andere Körper schlüpft.
Das Ende hätte ich nicht so erwartet. Ich hatte mit einem typischen Happy End gerechnet, aber das Ende war ziemlich traurig, hat aber gleichzeitig dazu geführt, dass ich A noch mehr mochte. Es hat keinen Cliffhanger, trotzdem bin ich auf den nächsten Teil gespannt.
Ich kann dieses Buch sowohl männlichen als auch weiblichen Lesern ans Herz legen, da es sowohl ein bisschen Liebe als auch ein paar Konflikte und eine kleine Prügelei gibt.

Bewertung:
Aufmachung: ♥♥♥♥ 4/5
Schreibstil: ♥♥♥♥♥ 5/5
Charaktere: ♥♥♥♥♥ 5/5
Logik: ♥♥♥♥ 4/5
Spannung: ♥♥♥♥ 4/5
Emotionale Tiefe: ♥♥♥♥ 4/5 

♥♥

Wer ein originelles, tiefgründiges Buch lesen möchte, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen.

Kommentare:

  1. Echt tolle rezi :) ich hab dem buch 4,5 punkt gegeben ;) und mir erging e wie dir
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich hoffe, der nächste Teil wird auch so gut oder besser ;)
      Celine ♥

      Löschen
  2. Tolle Rezi! Das Buch steht auch auf meiner WuLi aber bisher bin ich noch nicht dazu gekommen es endlich zu kaufen.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen

Wer Rechtschreibfehler findet. darf sie behalten ;)